Coronamaßnahmen beim Suppenschüssel Crosslauf

An dieser Stelle unterrichten wir Euch ab sofort über alles was beim Suppenschüssel Crosslauf im Hinblick auf die Coronapandemie zu beachten ist. Wir werden diesen Teil wie einen Blog führen. D.h. alle Neuigkeiten erscheinen in chronologischer Reihenfolge. Wir empfehlen Euch dringend, regelmäßig auf dieser Seite vorbeizuschauen, damit Ihr über die neuesten Entwicklungen im Bilde seid.

Es gilt die 2G Regel. D.h. nur Geimpfte und Genese dürfen am Crosslauf teilnehmen!

10.1.2021

Ergänzend zu den Einschränkungen die wir am 5.1. kommuniziert haben, möchten wir noch darauf hinweisen, dass auf dem gesamten Veranstaltungsgelände Maskenpflicht gilt. Die Maske darf nur während des Wettkampfes abgesetzt werden. Bitte bringt Eure Masken mit.

Die 2G Regel wird übrigens NICHT verschärft

5.1.2021

In Absprache mit dem Gesundheitsamt, werden wir unsere Veranstaltung komplett auf den Außenbereich beschränken. Dies geschieht im Hinblick auf die aktuelle Corona Situation und hat folgende Konsequenzen:

  • Duschen und Umkleiden können leider nicht benutzt werden.
  • Auch das Vereinsheim steht nicht zur Verfügung. Das führt zu folgenden Einschränkungen
    • Die übliche Siegerehrung vor Ort muss leider entfallen
    • Die Auswertung der Zeiten kann ebenfalls nicht vor Ort stattfinden. Es findet zwar eine Zeitmessung statt. Die Zeiten können jedoch erst am Abend des Folgetages (also Sonntag, 16.1.2021) ausgewertet und im Internet abgerufen werden.
    • Vor Ort werden lediglich die jeweils 3 Gesamtschnellsten in einer Kurzzeremonie geehrt.
    • Die Ausgabe der Startunterlagen erfolgt in der Nähe des Start- / Zielbereiches

Des weiteren weisen wir darauf hin, dass die derzeitigen Coronaauflagen des Landes Hessen nur eine Personenzahl von max. 250 im Freien zulässt. Wir gehen nicht davon aus, dass wir diese Zahl erreichen. Gleichwohl sehen wir uns gezwungen, unsere Anmeldung prophylaktisch auf 250 Anmeldungen zu begrenzen.

Leider gibt es noch einen Punkt der uns Sorgen macht. Denn die derzeitigen Coronaauflagen gelten nur bis 13.1.2021. Wie es danach weiter geht, ist momentan nicht absehbar. Angesichts der derzeitigen Infektionsgeschehens ist jedoch mit Verschärfungen zu rechnen. Sobald wir mehr wissen, werden wir uns wieder an gleicher Stelle melden.